Reha-Sport im Fokko SGR e.V.

Rehabilitationssport für Menschen, die mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen leben oder von diesen bedroht sind

Rehasport-Vorträge

Der Fokko SGR e.V. bietet wöchentlich einen Vortrag für alle neuen Rehasportler an (die Zeiten entnehmen Sie bitte dem aktuellen Kursplan), aber auch für diejenigen, die bereits im Fokko an den Kursen teilnehmen und noch einige Fragen haben.

Unsere Rehasportübungsleiterin Antje Kaiser stellt unseren Verein und den Rehasport kurz vor und steht jedem Besucher individuell für eine Beratung und die Beantwortung sämtlicher Fragen zur Verfügung.

Rehaberatung telefonisch & vor Ort
vereinbaren Sie gerne telefonisch einen Termin für eine individuelle Beratung, wenn Sie zu der Vortragszeit nicht teilnehmen können.

Unsere Fachbereiche

  • Neurologie: z.B. Multiple Sklerose
  • Orthopädie: z.B. Erkrankungen der Wirbelsäule, Arthrose, Skoliose
  • Innere: z.B. Herzinfarkt, Asthma, Rheuma
  • Pädiatrie: z.B. bei Wirbelsäulenerkrankungen
  • Herzsport: z.B. Zustand nach Herzinfarkt

Im Fokko SGR e.V. für Sport, Gesundheit und Rehabilitation können Sie Sport treiben, wenn Sie mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen leben oder von diesen bedroht sind. Im Rahmen des § 44 SGB wird von Ihrem Arzt Rehasport verordnet und die Krankenkasse übernimmt die kompletten Kosten. Rehabilitationstraining findet in Gruppen statt.

Sie können aktiv sein

  • gegen Diabetes
  • bei neuem Hüft-oder Kniegelenk
  • bei Wirbelsäulenerkrankungen
  • bei diversen Gelenkerkrankungen
  • in der Krebsnachsorge
  • bei neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall, Multiple Sklerose, Parkinson;
  • bei Lungenerkrankungen
  • bei psychischen Erkrankungen
  • etc.

Der Einstieg in unsere Gruppen ist jederzeit möglich. Im Allgemeinen ist keine Festlegung auf einzelne Termine nötig, sondern Sie können dann trainieren, wann es Ihnen am besten zusagt (im Rahmen der Verordnung).

Fokko SGR e.V.

Rehabilitationssport kann nur in einem Verein durchgeführt werden, der dem Deutschen Behinderten Sportverband angeschlossen ist und Reha-Trainer mit der entsprechenden Fachausbildung nachweist. Der Fokko SGR e.V. im Fokko Gesundheitszentrum freut sich diese Voraussetzungen erfüllen zu können. 2008 konnte daher der Verein gegründet werden, um Menschen mit Einschränkungen oder Erkrankungen zu motivieren, Freude an Bewegung zu finden. Des Weiteren soll die eigene Verantwortlichkeit des Menschen für seine Gesundheit und seinen Körper gestärkt werden und ihn zum langfristigen und eigenverantwortlichen Bewegungssport auch nach dem Reha-Sport anregen, um Beschwerden zu lindern.

Rehabilitationssport ist nicht neu und hat schon vor über 50 Jahren Menschen in Bewegung gebracht. Seit dem 1. Juli 2001 haben die Versicherten hierauf einen Rechtsanspruch und die Leistung ist nicht mehr nur eine Ermessensentscheidung der Krankenkassen und der Rentenkassen.

Um sicherzustellen, dass Rehabilitationssport nach einheitlichen Grundlagen durchgeführt wird, wurde 2003 die so genannte Rahmenvereinbarung (Stand 1.1.2011:PDF Download) verabschiedet. Dort ist u. a. festgelegt, dass Rehabilitationssport in Gruppen von mindestens 45 Minuten stattfindet, dass der Arzt in der Regel eine Verordnung über 50 Übungseinheiten ausstellt und des Weiteren welche Qualifikation die Übungsleiter/Trainer haben müssen.

Vorrangiges Ziel des Rehabilitationssports ist es, die eigene Verantwortlichkeit des Menschen für seine Gesundheit zu stärken und ihn zum langfristigen, selbstständigen und eigenverantwortlichen Bewegungstraining durch weiteres Sporttreiben in der bisherigen Gruppe auf eigene Kosten zu motivieren.

Als Rehabilitationsleistung unterliegt die Verordnung keinerlei Budgetierung.

Wie gehe ich vor, wenn ich am Reha-Sport im Fokko SGR e.V. teilnehmen möchte und welche Kosten trage ich?

1. Kostenübernahme:

Der Rententräger sowie die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten des gesamten Reha-Programms im Rahmen des §44 SGB IX. Eine Verordnung kann von jedem Arzt ausgestellt werden, ohne sein Heilmittelbudget zu belasten.

2. Vorgehensweise:

Antragsformulare erhalten Sie bei uns oder Ihrem behandelnden Arzt, welcher den Antrag zunächst ausfüllen muss. Danach lassen Sie sich den Schein von Ihrer Krankenkasse bestätigen. Und schon kann es losgehen im Fokko!

3. Rehasport-Vortrag:

Dem Rehasport geht ein Besuch unseres Reha-Vortrages voraus, um alle Informationen über den Rehasport zu bekommen und gemeinsam über die möglichen Kurse, die für Sie in Frage kommen, zu sprechen. Stellen Sie alle Ihre Fragen! Ist die Teilnahme am Vortrag zeitlich für Sie nicht möglich, vereinbaren Sie gerne einen persönlichen Beratungstermin.

Bitte vorher bei uns unter 0451 – 5821110 anmelden!

4. Dauer des Reha-Sports:

In der Regel verordnet der Arzt 50 Übungseinheiten à max. 60 Minuten, die in einer Zeit von 18 Monaten ausgeführt werden können. Der behandelnde Arzt entscheidet, ob der Patient 1- oder 2-mal in der Woche an einem Kurs teilnehmen sollte.

5. Kosten:

Sie selbst tragen keine Kosten, da die Krankenkasse diese komplett übernimmt.

Das Fokko Gesundheitszentrum bietet allen Reha-Sportlern die Möglichkeit für nur 24,90 Euro im Monat einen Zusatzvertrag zu buchen. Mit diesem können Sie so oft Sie es wünschen im Fokko Sport treiben und neben allen Kursen auch an den Geräten trainieren, denn der Muskelaufbau ist zwingend erforderlich, um langfristig Beschwerden lindern oder sogar beseitigen zu können. Und als kleine Belohnung können Sie nach dem Training dann auch unsere Sauna nutzen.